Tequila Sunrise Rezept

Sonnenaufgang

Tequila Sunrise Rezept

Der Sommer naht, die Tage werden länger und die Nächte kürzer. Viele werden dabei sicherlich den einen oder anderen wunderschönen Sonnenaufgang miterleben. Genau diese werden wahrscheinlich auch den Erfinder des Tequila Sunrise Rezept bei seiner Kreation beeinflusst haben. Doch Moment mal- woher kommt dieser Cocktail eigentlich und wie bereite ich ihn richtig zu, damit er auch schmeckt? In diesem Eintrag soll es neben einem klassischen Tequila Sunrise Rezept darum gehen, euch die Geschichte und die Besonderheiten des Tequila Sunrises näherzubringen.

 

 

Das umstrittene Tequila Sunrise Rezept

 

Um die Entstehung des Tequila Sunrise Rezept ranken sich viele Legenden. Die Bekannteste ist die, die sich in den 20er Jahren in einer Bar in Tijuana ereignete. Dort soll ein betrunkener Barkeeper mit seinen Freunden bis in die früher Morgenstunden getrunken haben und dabei, dem wunderschönen Sonnenaufgang entsprechend, den Tequila Sunrise kreiert haben. Traditionell verwendete man Tequila, Zitrone, Crème de Cassis (schwarzer Johannisbeerlikör) und Mineralwasser. In den USA herrschte zu dieser Zeit die Prohibition, die die Produktion, den Verkauf und den Konsum von Alkohol landesweit verbot. Für all diejenigen, die trotzdem Alkohol trinken wollten, war die grenznahe Stadt Tijuana in Mexiko idealer Rückzugs-und Amüsierort. Nachdem 1933 die Prohibition aufgehoben wurde, übernahmen Barkeeper in den USA das Tequila Sunrise Rezept, verzichteten jedoch auf den teuren Crème de Cassis und selbst gepressten Zitronensaft und ersetzten diese Zutaten durch Grenadine und Orangensaft.

 

Tequila- Das Herzstück des Tequila Sunrise Rezept

 

Wie der Name schon sagt, ist die Hauptzutat dieses Longdrinks Tequila. Für das Tequila Sunrise Rezept wird ausschließlich weißer Tequila verwendet. Tequila ist ein Brand aus der sogenannten blauen Agave und stammt aus der mexikanischen Stadt Tequila.

Übrigens: 1988 wurde sogar ein US-Amerikanischer Actionfilm mit Mel Gibson, Michelle Pfeifer und Kurt Russel in den Hauptrollen nach dem Tequila Sunrise benannt.

 

Tequila Sunrise Rezept

 

Für einen perfekten Tequila Sunrise benötigt man nicht viele Zutaten. Vielleicht ist er gerade deshalb und wegen seines erfrischend fruchtigen Geschmack, einer der bekanntesten Longdrinks der Welt.

 

Tequila Sunrise Rezept:

 

12cl Orangensaft (je nach Stärke +-2cl)

 

4cl Tequila

 

1cl Grenadine

 

Eis

 

Zunächst die Eiswürfel in ein Longdrinkglas geben. Anschließend den Tequila und Orangensaft hinzufügen. Für den „Sonnenaufgang“ zum Schluss vorsichtig den Grenadinen Sirup hinzufügen. Dieser setzt sich aufgrund der Konsistenz auf dem Boden ab, während der Orangensaft an der Oberfläche bleibt.

 

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Beitrag einen kleinen Einblick in die Geschichte und die Zubereitung des Tequila Sunrise verschaffen. Und jetzt viel Spaß beim nachmachen des Tequila Sunrise Rezeptes. Ach- und eins noch zum Schluss! Probiert das Tequila Sunrise Rezept doch einfach mal klassisch traditionell mit Crème de Cassis und Zitronensaft, statt Grenadine und Orangensaft.

¡Que te diviertas!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>